Geschwulst


Geschwulst

* * *

Ge|schwulst [gə'ʃvʊlst], die; -, Geschwülste [gə'ʃvʏlstə]:
krankhafte Anschwellung oder Wucherung von Gewebe im Körper:
eine gutartige, bösartige Geschwulst; eine Geschwulst entfernen.
Syn.: Tumor.
Zus.: Krebsgeschwulst, Tochtergeschwulst.

* * *

Ge|schwụlst 〈f. 7u; Med.〉
1. krankhafte Gewebszunahme, die durch Stauung u. Übertritt von Blutwasser, Blut od. entzündl. Flüssigkeiten usw. ins Gewebe entsteht
● gutartige \Geschwulst langsam wachsende, ungefährliche Neubildung von Gewebe (Warzen usw.); bösartige \Geschwulst schrankenlos wachsende, aus entartetem Gewebe bestehende Neubildung, die in ihre Umgebung eindringt u. sie zerstört (Krebs, Karzinom, Sarkom) [<ahd. giswulst;Schwulst]

* * *

Ge|schwụlst , die; -, Geschwülste, auch: das; -[e]s, Geschwülste, seltener: Geschwulste [mhd. geswulst, ahd. giswulst, zu 1schwellen]:
1. krankhafte Wucherung von Gewebe; Tumor:
eine gutartige, bösartige G.
2. (Med.) krankhafte Schwellung.

* * *

Geschwulst,
 
Medizin: der Tumor.
 
Hier finden Sie in Überblicksartikeln weiterführende Informationen:
 
Tumoren: Formen und Entstehung
 
Tumoren: Behandlung
 
Lasertherapie: Der Laser als medizinisches Werkzeug
 

* * *

Ge|schwụlst, die; -, Geschwülste [mhd. geswulst, ahd. giswulst, zu 1schwellen]: 1. krankhafte Wucherung von Gewebe; Tumor: eine gutartige, bösartige G.; es bildete sich eine G.; Geschwülste operieren, operativ entfernen. 2. (Med.) krankhafte Schwellung.

Universal-Lexikon. 2012.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • -geschwulst — om …   Das große Fremdwörterbuch

  • Geschwulst — (Tumor), jede krankhafte, an irgend einem Körpertheile entstandene Erhabenheit od. Austreibung, die jedoch nicht (wie Polyp u. ähnliche Bildungen) eigene, gleichsam parasitische Erzeugnisse sind. Man unterscheidet sie nach dem Inhalt, wie: Wasser …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Geschwulst — (Tumor), jede abnorme Umfangszunahme eines Körperteils, insbes. jede krankhafte, eine begrenzte, meist rundliche Masse bildende Neubildung (Gewächs, Neoplasma, Pseudoplasma, Aftergebilde), nach der Beschaffenheit Balg , Fett , Faser , Muskel ,… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Geschwulst — (tumor), in der Heilkunde jede abnorme Austreibung eines Körpertheils, innere oder äußere, entweder nach seinem ganzen Umfange od. bloß an einer Stelle desselben; dann eine durch patholog. Neubildung entstandene Pseudoorganisation auf od. in… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Geschwulst — ↑Blastom, ↑Tumor …   Das große Fremdwörterbuch

  • Geschwulst — Sf std. (10. Jh.), mhd. geswulst, ahd. giswulst Stammwort. Verbalabstraktum zu (ge)schwellen. Schwelle, Schwulst. ✎ RGA 11 (1998), 518 523. deutsch s. schwellen …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Geschwulst — Geschwulst: Das Substantiv mhd. geswulst, ahd. giswulst ist eine Bildung zu dem unter 1↑ schwellen behandelten Verb und bedeutet eigentlich »Schwellung« …   Das Herkunftswörterbuch

  • Geschwulst — die Geschwulst, ü e (Aufbaustufe) krankhafte Wucherung von Gewebe Synonyme: Tumor, Gewächs Beispiel: Er ließ sich eine bösartige Geschwulst aus der Lippe entfernen …   Extremes Deutsch

  • Geschwulst — Der Begriff Tumor – von lat.: tumor, oris, masc. (Plural: Tumoren, umgangssprachlich auch Tumore) („Geschwulst“, „Schwellung“) – steht in der Medizin für eine umschriebene Zunahme des Gewebsvolumens jedweder Ursache. Synonyme in einer zweiten,… …   Deutsch Wikipedia

  • Geschwulst — 1. Auswuchs, Fehlbildung, Gewächs, Wucherung; (Med.): Exkreszenz, Knoten, Tumor. 2. Anschwellung, Beule, Schwellung, Verdickung, Wulst; (ugs.): Horn; (österr. ugs.): Dippel, Tippel; (schles.): Knutsche. * * *… …   Das Wörterbuch der Synonyme